Freitag, 21. Februar 2020

{DIY} Raumteiler mit Stauraum


Irgendwo in jedem Zuhause gibt es diese Sammlung an Büroartikeln, Papierkram und weiteren Schnick Schnack. Um die Büroecke etwas aufzuhübschen und vom Rest abzugrenzen, kann aus einem üblichen Regal ein Raumteiler mit Stauraum gebaut werden. 




Das brauchst du:
Regal mit Fächern (zB. KALLAX von IKEA)
Holzplatte
Tapete
doppelseitiges Klebeband
Cuttermesser
Schere
Nägel oder Schrauben
Hammer oder Bohrer


So geht's:
Für die Abdeckung kann im Baumarkt eine passende dünne Holzplatte in der Größe des Regals zugeschnitten werden lassen. Zuhause wird dann von der Tapetenrolle eine Bahn in passender Länge (Höhe der Holzplatte) zurecht geschnitten. Wahrscheinlich wir eine 2. Bahn erforderlich sein. Diese auch gleich in der Länge zurecht schneiden. Mit einem doppelseitigem Klebeband wird der Rahmen und der Übergang der Tapetenbahnen beklebt. Dann wir die Folie des Klebebands abgezogen und die erste Tapetenbahn vorsichtig von oben nach unten abgerollt sowie angeklebt. Gegebenenfalls zu zweit machen. Das auch bei der zweiten Bahn wiederholen. Mit einem Cuttermesser wird der überstehende Rand abgeschnitten. Die Holzplatte kann an das Regal geschraubt oder genagelt werden. Dahinter verbirgt sich nun ein Stauraum für Kisten, Ordner, etc. 




Liebe Grüße

Eure


Dienstag, 18. Februar 2020

Dinkel Topfen Waffeln mit Heidelbeeren



Rezept für 8 Waffeln:
250 g Magertopfen
230 g Dinkelmehl
100 g weiche Butter
90 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
3 Eier
1/2 Pkg. Backpulver
80 ml Mineralwasser
1 Prise Salz
3-4 EL gefrorene Heidelbeeren

Öl für das Waffeleisen
Heidelbeeren zum Servieren


Zubereitung:

Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Eier trennen und die Eigelbe zur Buttermasse geben und unterrühren. Den Topfen ebenfalls unterrühren. Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und abwechselnd mit dem Mineralwasser unter den Teig rühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Zum Schluss die Heidelbeeren mit einem Löffel grob unter den Teig rühren. Das Waffeleisen mit Öl bepinseln und vorheizen. Den Teig jeweils 3-5 Minuten zu Waffeln ausbacken. Das Waffeleisen zu 2/3 befüllen. Die erste Waffel ist meist die Testwaffel, um herauszufinden, wieviel Teig gebraucht und wie lange gebacken werden muss. Nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreuen und mit aufgetauten Heidelbeeren garnieren.





Liebe Grüße

Eure


Mittwoch, 5. Februar 2020

{DIY} kleine Aufmerksamkeit zum Valentinstag. Mini Polaroid im Glas


Es liegt Liebe in der Luft. Wenn der Valentinstag naht, wird es wieder romantisch und alle Turteltauben suchen liebevolle Geschenkideen. Es muss nichts großes sein, damit wir unseren Liebsten zeigen, dass wir an sie denken. Oft reichen kleine Aufmerksamkeiten, die von Herzen kommen. 



Das brauchst du:
Mini Glasflaschen mit Korken (zB. hier)
gedrucktes Mini Bild
Schere
Stopfnadel
Faden
Klebestick
Dekor Zuckerherzen

So geht's:
Am Computer werden gewünschte Fotos in passende Breite gebracht und ausgedruckt. Dann wird das Bild mit der Schere ausgeschnitten. Dabei wird ein weißer Rand stehen gelassen, der aussieht wie ein Polaroid Bild. In die Mini Flaschen werden ein paar Zuckerherzen gefüllt. Mit einer Stopfnadel und ein Stück Faden wird durch die Mitte des Korkens gestochen. An das Ende werden mehrere Knoten übereinander geknotet, damit der Faden nicht durch den Korken rutscht. An das andere Ende des Fadens wird das Mini Bild mit einem Klebestick geklebt. Der überstehende Faden wird mit der Schere abgeschnitten. Nachdem der Kleb getrocknet ist, wird das Bild in das Glas gehängt. 




Liebe Grüße

Eure


Mittwoch, 29. Januar 2020

{DIY} Makramee Wandschmuck



Fans vom detailverliebten Ethno-Look sind dem Makramee-Trend längst verfallen. Die verspielte Wanddeko ist die perfekte Alternative zu herkömmlichen Wandbildern und lässt sich in vielen  Variationen und Schwierigkeitsgraden selber basteln. 




Das brauchst du:
3 etwa gleich lange Äste
Makramee Garn
Häkelgarn
Federn
Schere
Kamm


So geht's:
Zu Beginn wird aus den Ästen ein Dreieck zusammen gebunden. Dann werden an den unteren Ast die Stränge aus Makramee Garn befestigt. Am besten rechts oder links anfangen und dann zur Mitte mit dem Garn immer länger werden. Anschließend werden die einzelnen Stränge mit der Hand aufgewickelt und mit einem Kamm "gebürstet". Wenn alles auseinander gewickelt wurde, werden die Stränge mit einer Schere an den Spitzen geschnitten, damit ein schöner Spitz zur Mitte entsteht. Am besten das Makramee dafür schon an der Wand aufhängen. Zum Schluss werden Federn am Dreieck  zur Dekoration festgebunden. 





Liebe Grüße

Eure


Dienstag, 21. Januar 2020

{DIY} Spielbogen-/Trapez für Baby


Ein Spielbogen fördert nicht nur die Entwicklung unserer Kleinen, sondern bereitet ihnen besonders viel Spaß. Im Handel sind die meisten kunterbunt und wirken alles andere als natürlich, oft auch mit Plastikanhängern. Außerdem hat etwas Selbstgemachtes immer etwas besonderes. Dein Baby wird es lieben.



Das brauchst du:
dünne Kanthölzer (unbehandelt)
Rundstab aus Holz (Baumarkt)
Schleifpapier
Klebeband
kinderfreundliche Acrylfarbe
Pinsel
Bauwoll-Kordel
Holz Beißringe (unbehandelt) zB hier
Nylon Kordel zB hier
beliebte Anhänger wie zB.:
 gehäkelte Figuren mit Rassel zB. von Sarah's Häkelfieber
Filz- /Häkelkugeln zB hier
verschiedene Holzkugeln 
Glöckchen
Stopfnadel
Schere, Geodreieck, Bleistift
Bohrmaschine und Säge


So geht's:
Je nach gewünschter Höhe des Spielbogens werden die Kanthölzer in der Länge gekürzt. Ich zB. habe die Kanthölzer in der Länge belassen, dafür die Ketten etwas länger gemacht. Die Kanthölzer werden für einen optimalen Stand auf Gehrung geschnitten und mit dem Schleifpapier behandelt. Für die Verbindung der Steher wird bei allen Kanthölzern auf gleicher Höhe ein Loch in der Stärke des Rundstabes gebohrt, gegebenenfalls noch etwas mit dem Bohrer das Loch leicht vergrößert. Damit die Steher nicht auseinander rutschen, wird bei allen Kanthölzern im unteren Teil ein Loch gebohrt, durch die die Baumwoll-Kordel gefädelt und in gewünschter Breite festgeknotet wird. Die Enden der Kanthölzer werden mit Acrylfarbe bemalt und die Anhänger gestaltet. Dafür wird an einem Holzring eine Nylonkordel gut befestigt und mit einem Feuerzeug den Abschnitt kurz angeflämmt. Mit einer Stopfnadel werden die gewünschten Elemente aufgefädelt und in passender Länge mit einem Holzring abgeschlossen. Dann werden die Anhänger auf den Rundstab aufgefädelt, welcher dann durch die Löcher in den Kanthölzern gesteckt wird. 



Liebe Grüße

Eure


Dienstag, 14. Januar 2020

{DIY} schnell gebautes Wandregal zum Aufhängen



Regale räumen nicht nur auf, sie setzen auch Deko und persönliche Elemente in Szene. Regale gibt es in jedem Möbelgeschäft zu kaufen, doch sind sie meist nie in der Form und gewünschten Größe erhältlich, die gerade benötigt wird. Die einfachste Lösung ist es, sie selbst zu bauen. 




Das brauchst du:
Holzbrett
Stichsäge
Schleifpapier
weiße Lasur
Pinsel
Makramee Garn
Bohrmaschine
Hakenschrauben, Dübel
Wasserwaage


So geht's:
Aus einem Holzbrett wird das Regal in gewünschter Größe zugesägt. In jede Ecke wird in gleichem Abstand ein Loch in passender Größe zum Garn gebohrt. Die Kanten und die Löcher werden mit dem Schleifpapier behandelt. Das Regal wird anschließend mit weißer Lasur lasiert. Durch jedes Loch wird nun ein langer Strang vom Garn gefädelt und an der Unterseite doppelt fest geknotet. In die Wand werden 2 Löcher gebohrt und mit Dübel sowie Hakenschrauben fixiert. Dann wird das Regal mit einer Wasserwaage an die Wand gehalten und die Stränge in gewünschter Höhe zusammen geknotet. Der Rest wird mit der Schere abgeschnitten. 



Liebe Grüße

Eure


Mittwoch, 8. Januar 2020

{DIY} selbstgemachte Baby Feuchttücher


Hochwertige Feuchttücher, zur Pflege eurer Babys lassen sich kinderleicht selbst herstellen. Ganz ohne Chemie, umweltfreundlich, kostengünstig und hautschonend. Die Feuchttücher halten ohne Kühlung bis zu einer Woche, da bewusst auf Konservierungsstoffe verzichtet wird. Zur Schonung Baby's Po und praktisch für unterwegs.



Das brauchst du:
(für zB. diese Feuchttücherbox)
230 ml destilliertes Wasser
Windelvlies (zB. hier)
2-3 TL Bio Mandelöl/ Kokosöl
2 Tropfen ätherisches Lavendelöl
Schneebesen
Messbecher
Form zum Aufsaugen 




So geht's:
Vom Windelvlies werden 20-25 Blätter abgerissen. Jedes Blatt wird zu 3 gleich langen Teilen gefaltet. Dann wird ein Blatt nach dem anderen ineinander gelegt, damit sie später nach und nach praktisch aus der Box heraus gezogen werden können. Die gestapelten Tücher werden in eine längliche flache Form gelegt. In einem Messbecher werden die flüssigen Zutaten miteinander vermischt und über das Windelvlies gegossen. Die Tücher saugen sich nun mit der Flüssigkeit voll und können dann in die Box für unterwegs gelegt werden. 


Liebe Grüße

Eure