Mittwoch, 16. Oktober 2019

Baby- / Kinderzimmer Inspiration


Auf der Suche nach Inspiration für ein Kinder- oder Babyzimmer? Mit diesen Tipps wird das eigene Reich für deinen kleinen Schatz zur echten Wohlfühloase. Zuerst einmal wird ein Farbthema überlegt. Ich persönlich mag helle Farben, wie Grau und Mintgrün als Grundton für die Wände. Somit kann bei den Accessoires richtig Gas gegeben und Farbe ins Spiel gebracht werden. Lampions und Lampen sorgen für die richtige Stimmung im Kinderzimmer und lassen es gleich in einem anderen Licht erstrahlen. 




Kuschelige Bodenmatratzen, kleine Tipi Zelte oder auch Baldachine laden zum Relaxen ein und können einen kleinen Rückzugsort schaffen. Um es noch gemütlicher zu machen, eigenen sich zahlreiche Kissen zum Reinkuscheln, wo auch Kuscheltiere ihren Platz finden. 



Und damit Bücher und kinderfreundliche Bilder so richtig in Szene gesetzt werden , kann auf Bilderrahmen und Bilderleisten zurück gegriffen werden. Die Wanddekoration ist sehr wichtig und macht es erst so richtig zu einem Kinderzimmer.




Zusätzliche Regale können schön dekoriert werden. Dabei dürfen Zimmerpflanzen nicht fehlen, die sorgen zusätzlich für ein angenehmes Raumklima.






Liebe Grüße

Eure



Samstag, 12. Oktober 2019

{DIY} kleiner Pilzwald aus Ton


Im Herbst halten wir uns immer wieder gerne zu Hause auf. Und spätestens wenn die ersten Blätter fallen, weckt die schöne Natur die eigene Kreativität und das Interesse am Basteln. Besonders jetzt kann wundervolle Dekoration im Natur-Look gebastelt werden.  



Das brauchst du:
Lufttrocknender Ton
 trockene Äste
Bastelfarben
Pinsel
Holzbrett
Bohrer
Schrauben
kleine Säge
Heißklebepistole
Moos
Kastanien, Tannenzapfen


So geht's:
Aus dem Lufttrocknendem Ton werden Pilzköpfe in unterschiedlichen Formen geformt. Dafür wird der Ton zuvor etwas weich geknetet. Die Pilzköpfe sollten dann mindestens 2-3 Tage trocknen. Danach werden sie nach Belieben bemalen. Die gesammelten Äste werden dann in unterschiedlichen Größen zurecht gesägt und mit der Heißklebepistole großzügig unter die Pilzköpfe geklebt. Nachdem der Kleb ausgehärtet ist, werden die Äste an der Unterseite mit einem dünnen Bohrer vorgebohrt. Anschließend werden die Pilze von unten an das Brett geschraubt und mit der Heißklebepistole zusätzlich fixiert. Zum Schluss werden die Klebestellen mit Moos bedeckt und mit Tannenzapfen sowie Kastanien dekoriert. 




Liebe Grüße

Eure


Donnerstag, 10. Oktober 2019

Apfelmuskuchen mit Topfentopping



Rezept für eine Springform Ø 26 cm
600 g Magertopfen
3 Eier
6 EL Milch
700 g Apfelmus
1 Pkg. Vanillepuddingpulver
3 TL Backpulver
150 g Dinkelmehl
3 Eier (für den Teig)
150 g Birkenzucker
1 Pkg. Vanillezucker
150 g Butter
2 Äpfel
Zimtzucker
Saft und Schale einer halben Zitrone



Zubereitung:
Den Backofen auf 200° C vorheizen und eine Springform mit Butter ausfetten. Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln sowie mit Zimt und Zucker vermischen. Je nach Belieben auch einen Schuss Rum dazu geben. 

Butter mit 100 g Zucker  und Vanillezucker schaumig rühren, anschließend 3 Eier nach und nach dazugeben und verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und in die Zucker-Butter-Masse einsieben und vermischen. Den Teig in die Springform geben, glatt streichen, die Äpfel darauf verteilen und etwas in den Teig drücken. 20 Minuten backen. 

Währenddessen das Puddingpulver mit der Milch verrühren. Apfelmus zusammen mit einem Esslöffel Zucker verrühren, erhitzen, mit dem angerührten Puddingpulver vermischen und aufkochen lassen. 

Die restlichen 3 Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. 4 EL Zucker, die Zitronenschale und das Eigelb mit dem Topfen verrühren. Das steif geschlagene Eiweiß unterheben. 
Die Apfelmus-Pudding-Masse auf den vorgebackenen Teig geben und glatt streichen. Darauf die Topfenmasse geben und ebenfalls glatt streichen. 

Nochmals für 40 Minuten zu Ende backen. Nach 25-30 Minuten mit Alufolie abdecken. Kuchen min. 1 Stunde kühlen, dann aus der Form nehmen.



Liebe Grüße

Eure


Dienstag, 8. Oktober 2019

{DIY} dekorative Fliesen mit getrockneten Blumen


Getrocknete Blüten liegen derzeit total im Trend. Gepresst können sie besonders in Szene gesetzt werden. Sei es in einem Bilderrahmen, in Schmuck eingearbeitet, oder wie in diesem Beispiel als dekorative Fliesen aus Ton. Egal ob zwischen einem Buch oder in einer Blumenpresse gepresst, idealerweise werden gleich mehrere Blüten für ein buntes Ergebnis gesammelt. 



Das brauchst du:
Lufttrocknender Ton
getrocknete Wiesenblumen
Teigroller
Messer
Strohhalm
Garn
matter Sprühklarlack
etwas Wasser



So geht's:
Vom Lufttrocknenden Ton wird ein Stück abgeschnitten und in der Hand etwas geknetet. Auf einer Unterlage wird der Ton mit einem kleinen Teigroller gleichmäßig ausgerollt. Mit einem Messer werden gewünschte Formen ausgeschnitten. Dabei können Hilfsmittel wie ein Lineal oder eine runde Schüssel verwendet werden. Anschließend werden die getrockneten Blumen in die Masse gedrückt und mit einem Strohhalm ein Loch für die Aufhängung durchgestochen. Die Kanten und Abrundungen können mit etwas Wasser und den Fingern glatt gestrichen werden. Die Fliesen werden auf eine weitere Unterlage zum Trocknen gelegt. Nach dem Trocknen werden die Fliesen mit einem Klarlack als eine Art Schutzschicht besprüht. Zum Schluss wird mit einem Stück Garn eine Aufhängung durch das Loch gefädelt.






Liebe Grüße

Eure


Freitag, 4. Oktober 2019

Zwetschgen Kuchen mit Grießpudding und Streuseln




Rezept:
24-26 cm Springform

Boden:
350 g Dinkelmehl
180 g Butter
80 g Birkenzucker
½ TL Zimt
1 Eigelb
1-2 EL Milch
1 Msp. Salz

Für die Füllung:
650 ml Milch
250 ml Sahne
160 g Birkenzucker
1 EL Vanillezucker
1 TL Zimt
50 g Butter
140 g Dinkelgriess
3 Eier
1 kg Zwetschgen
50 g brauner Zucker
1 TL Zimt
½ TL Speisestärke



Zubereitung:

Die Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln. In eine Schüssel geben und mit braunem Zucker und Zimt vermischen. Zunächst den Griesspudding kochen. Dafür Milch, Sahne, Zucker, Zimt und Butter in einen Topf geben und erhitzen. Unter Rühren den Griess einrühren und 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze und unter rühren kochen lassen bis der Pudding stark eindickt. Zum Schluss die Eier verquirlen und nach und nach einrühren. Topf beiseite stellen.
Für den Boden Mehl, Butter, Zucker, Zimt vermischen, Eigelb hinzugeben und verkneten, Milch nach Bedarf hinzugeben bis ein gut knetbarer Teig entsteht. Form leicht fetten und den Teig als Boden und Rand in die Form drücken. Ca. 2-3 Esslöffel Teig für die Streusel übrig lassen.
Den Boden mit einem Teil der Zwetschgen auslegen, darauf den Griesspudding geben und mit Zwetschgen bedecken. Zimt und Zucker darüber streuen und die Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze 40-50 Minuten backen. Den Kuchen gut auskühlen lassen.
Die restlichen Zwetschgen in eine Pfanne geben und karamellisieren lassen, etwa 80 ml Wasser hinzufügen und weich köcheln. Etwas Speisestärke und Wasser verrühren und in die Masse rühren. Köcheln lassen bis die Sauce eindickt. Kompott zum Kuchen servieren.


Abgewandeltes Rezept von das Knusperstübchen




Liebe Grüße

Eure


Montag, 30. September 2019

{DIY} Wandverkleidung aus Palettenholz


Möbel und Dekoobjekte aus Palettenholz liegen immer noch im Trend. Das liegt natürlich auch daran, das die Paletten nicht all zu teuer sind und es mit etwas handwerklichem Geschick nicht all zu schwer ist, daraus etwas zu bauen. Das Holz hat nämlich einen tollen Charakter, was allein schon schön genug ist.



Das brauchst du:
alte Einwegpaletten
Stichsäge
Schleifpapier
weiße Holzlasur
Pinsel
Zange, Stemmeisen
Bohrmaschine
Dübel, Schrauben


So geht's:
Von den Einwegpaletten werden gleich lange Holzbretter mit einem Bleistift angezeichnet und mit der Stichsäge ausgeschnitten. Für die Wandbefestigung werden entsprechend lange Holzlatten zurecht gesägt, die mit der Bohrmaschine an der Wand mittels Dübel und Schrauben befestigt werden. Alle Hölzer werden mit dem Schleifpapier behandelt und von eventuell vorhandenen Nägeln befreit. Zunächst werden die Holzlatten in gleichem Abstand an die Wandbefestigung geschraubt. Zum Schluss werden die Holzlatten mit der weißen Lasur einmal lasiert und nach dem Trocknen mit Deko behangen. 



Liebe Grüße

Eure


Donnerstag, 26. September 2019

Einfacher Käsekuchen ohne Boden


Zutaten:
für eine Springform Ø 26 cm
120 g Butter
650 g Magertopfen
4 Eier
200 g Zucker
2 EL Dinkelgrieß
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Vanille Puddingpulver
2 TL Backpulver
Schale einer halben Bio Zitrone


Zubereitung
Auf den Boden der Springform ein Stück Backpapier legen und den Rahmen darum spannen. Den Rand mit Butter einfetten. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (alternativ 160 °C Umluft) vorheizen. Butter in einem Topf auf dem Herd schmelzen. Topfen, Zucker, Grieß, Vanillezucker, Puddingpulver, Backpulver, Eier und Zitronenschalenabrieb in eine Schüssel geben und alles miteinander so lange verrühren, bis keine Zuckerkristalle mehr vorhanden sind. Flüssige, abgekühlte Butter nach und nach unterrühren. Die flüssige Masse in die vorbereitete Form geben und ca. 50 Minuten backen. Nach 40 Minuten evtl. mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu braun wird. Danach den Ofen ausschalten und den Kuchen im Backofen auskühlen lassen. 


Liebe Grüße

Eure