Montag, 18. November 2019

{DIY} Teekannen Untersetzer


Bisher hatten wir für heiße Töpfe und warme Teekannen immer nur die einfachen Korkuntersetzer. Sind auch sehr schön, aber es musste etwas anderes her. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit trinken wir öfter wieder Tee, was das Zuhause sein noch gemütlicher macht.



Das brauchst du:
Makramee Garn
große Häkelnadel
gleichfarbiger Faden
Stopfnadel
Schere


So geht's:
Aus dem Makramee Garn wird eine lange Kette aus Luftmaschen gehäkelt. Nach und nach wird mit dem Faden und einer Stopfnadel die Kette von innen nach außen zusammen genäht. So lange bis ein Kreis in der gewünschten Größe entstanden ist. Nach Belieben können auch noch passende Untersetzer für die Teetassen gehäkelt werden. Der Untersetzer kann auch als Topfuntersetzer verwendet werden.



Liebe Grüße

Eure


Mittwoch, 13. November 2019

befüllter Adventskranz mit Flaschen


Bald steht der 1. Advent vor der Tür. Diese Zeit ist für viele etwas ganz Besonderes zum Jahresende. Weihnachtsmärkte besuchen, Kekse backen, das Zuhause weihnachtlich schmücken. Da darf wie jedes Jahr ein Adventskranz nicht fehlen. Dieses Jahr aus einer Upcycling Idee mit Flaschen.



Das brauchst du:
verschieden große Flaschen
4 Stabkerzen
Tannenzweige
Dekoteller
Drahtlichterkette
Weihnachtsschmuck-/deko
Zahlenanhänger/-sticker


So geht's:
Die Flaschen sollten sauber gewaschen werden. Dann gut austrocknen lassen, bevor sie mit kaltem Wasser befüllt werden. Anschließend werden die Gläser mit Tannenzweigen befüllt. Die Gläser werden auf einen Dekoteller gestellt und mit Weihnachtsdeko arrangiert. Zwischen die Gläser wird eine batteriebetriebene Lichterkette gewickelt. Das lässt die Gläser auch im Dunkeln gut zur Geltung kommen. Die Zahlenanhänger werden um die Flaschen geklebt, oder die Kerzen mit Sticker beklebt. Die Kerzen werden nun auf die Gläser gesteckt. Gegebenenfalls mit einem Messer schräg anritzen, wenn die Kerzen zu dick sind. 



Liebe Grüße

Eure





Donnerstag, 7. November 2019

Scheiterhaufen mit Schneehaube und Vanillesauce


Ideal wenn ein Zopf übrig geblieben bzw. schon etwas hart geworden ist. Die Perfekte Resteverwertung und Fernsehessen an einem Sonntag!



Rezept:

Scheiterhaufen

300 g alter Zopf 
390 ml Milch
2 Eier
1 Eigelb
50 g Staubzucker
1 Prise Salz
300 g Äpfel
1 Prise Zimtpulver
1 Prise Nelkenpulver
40 g Rosinen 
3 EL Rum


Schneehaube

2 Eiweiß
50 g Staubzucker
1 Prise Salz

Vanillesauce
1 Pkg. Vanillepuddingpulver
5 EL Zucker
750 ml Milch


Zubereitung:

Eine Auflaufform mit Butter einfetten und mit Semmelbrösel  bestreuen.  

Den Zopf in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Milch mit den Eiern, dem Eigelb, dem Zucker und dem Salz in eine flache Schüssel geben und verrühren. Die Zopfscheiben darin einlegen. 

Die Rosinen in den Rum einlegen. Die Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden und mit Zimt- und Nelkenpulver bestreuen. Die eingelegten Rumrosinen untermischen. 
Die Zopfstücke abwechselnd mit den Apfelscheiben in die Form schichten. Die übrig gebliebene Eiermilch darüber gießen und den Scheiterhaufen für ca. 20 Minuten ruhen lassen. 
Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 
Für die Vanillesauce 500 ml Milch aufkochen. Der Rest der Milch mit dem Zucker und dem Vanillepuddingpulver vermischen. In die Milch einrühren und kurz aufkochen lassen. 
Anschließend 40 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken. Den Scheiterhaufen ca. 20 Minuten auskühlen lassen. 
Den Backofen nun auf 250 ° Grillfunktion vorheizen. Währenddessen die Schneehaube herstellen. Dafür das Eiweiß mit dem Staubzucker und einer Prise Salz zu festem Eischnee schlagen und dann auf dem ausgekühlten Scheiterhaufen verteilen. Im Backofen goldbraun backen und sofort mit Vanillesauce genießen. 

 

Liebe Grüße

Eure


Mittwoch, 6. November 2019

{DIY} Küchenrollenhalter aus Beton


Es gibt so viele schöne Bastelideen, die aus Beton gemacht werden können. Egal ob Dekoration für drinnen und auch für den Garten, Möbel oder eben wie hier kleine Küchenhelfer. Die Herstellung ist dazu noch sehr simpel und macht Spaß. 




Das brauchst du:
Beton
Holz Rundstab
Säge
Speiseöl
Form
feines Schleifpapier

Filzgleiter


So geht's:
Der Beton wird mit Wasser zu einer dicken Masse angerührt. Die Gießform wird mit Speiseöl ausgepinselt. Dann wird der Beton in die Form gegeben. Der Holzstab wird auf ca. 32 cm zurecht gesägt, da eine Küchenrolle ca. 26 cm hoch ist. Anschließend wird er in die Mitte des Betons gedrückt und rundherum mit zB. Messern stabilisiert und gerade ausgerichtet. Nun sollte alles gut austrocknen. Mindestens 3 Tage, je nach Dicke des Betons, wenn nicht länger. Dann wird der Halter aus der Form genommen und Schleifpapier etwas glatt geschliffen. An die Unterseite werden noch 4 Filzgleiter geklebt, das schützt vor Kratzern.




Liebe Grüße

Eure


Mittwoch, 30. Oktober 2019

Birnen Tarte mit karamellisierter Maroni


Im Herbst findet man wieder überall die Maroni Stände. Besonders beim Spazieren gehen schmecken die Maroni am besten. 



Rezept:

Teig:
200 g Dinkelmehl
130 g kalte Butter
65 g Staubzucker
1 Eigelb

Butter für die Form

Füllung:
100 g Birckenzucker
120 g gemahlene Mandeln
1/2 TL Zimt
120 g Butter
2 Eier

Topping:
4 Birnen
Zimt
Rum
Saft einer halben Zitrone
150 g Maroni
50 g Zucker
50 ml Wasser
1 Prise Zimt


Zubereitung:
Die Tarteform mit Butter einfetten. Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Fingerspitzen zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ausrollen und die Form damit auslegen, mit einer Gabel mehrfach einstechen und dann für eine gute Stunde in den Kühlschrank geben. 
Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Birnen waschen, vierteln und entkernen. In Spalten schneiden und mit Zitronensaft, einen Schuss Rum beträufeln und mit etwas Zimt vermischen.  
Die Maroni grob hacken. Den Zucker und das Wasser in einer Pfanne schmelzen lassen, bis die Masse braun eindickt. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Dann eine Prise Zimt und die Maroni dazu geben und vermischen.
Für die Creme Butter mit Zucker schaumig schlagen, restliche Eier unterrühren. Mandeln und Zimt dazugeben und alles glatt rühren. 
Mandel-Zimt-Creme auf in die Form füllen und die Birnenspalten fächerartig im Kreis darauflegen und etwas andrücken. Die karamellisierten Maroni darauf verteilen und im Ofen 40-45 Minuten backen, gegebenenfalls mit Alufolie abdecken.


Liebe Grüße

Eure


Montag, 28. Oktober 2019

Metallring Herbstkranz


Die Zutaten für dekorative Herbstkränze kommen hauptsächlich aus der Natur. Der Herbst ist deswegen auch eine ideale Zeit um schöne Kränze zu binden. Denn auch im getrockneten Zustand sehen sie noch sehr dekorativ aus. Auch im Trend sind derzeit goldene Metallringe nur halb zu Kränzen zu binden. 



Das brauchst du:
Metallring in Gold
goldener feiner Draht
herbstliche Zweige, Blüten und Beeren
Schere
Zange
Gartenschere


So geht's:
Von den herbstlichen Naturmaterialien werden kleine Zweige zurecht geschnitten, damit sie beim Binden gleich griffbereit sind. Dann werden mit dem Golddraht die Zweige, Blüten und Beeren von oben nach unten an den Goldring gebunden. Dabei werden am besten immer kleine Büschel zusammen gehalten und mit dem Golddraht an den Ring umwickelt. Der Goldring wird nicht ganz mit Naturmaterialien verkleidet sondern nur bis ca. zur Hälfte. Wenn eine Seite gestaltet worden ist, wird bei der anderen Seite in gleicher Höhe von oben nach unten wieder gebunden. 




Liebe Grüße

Eure


Freitag, 25. Oktober 2019

Saftiger Kürbis Marmorkuchen


"Herbstzeit ist Kürbiszeit! - Dieser saftige Kürbis Kuchen ist ein leckerer Sonntagskuchen!"


Zutaten für eine Kastenform 30cm:
350 g Kürbispüree (Hokkaido)
4 Eier
160 g Birkenzucker
100 g geriebene Haselnüsse
500 g Dinkelmehl
260 ml Sonnenblumenöl
1 EL Backpulver
1/2 TL Kurkuma
1 Prise Salz
3 EL Backkakao
4 -5 EL Milch


Zurbereitung:
Den Backofen auf 160° vorheizen. Einen ganzen Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Dann in Stücke schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Im Ofen ca. 40 Minuten weich backen und eventuell mit Alufolie abdecken. Dann den Kürbis in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab pürieren. Eine Kastenform mit Butter einfetten und den Backofen auf 180° erhöhen. 

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die gemahlenen Haselnüsse mit dem Mehl, Backpulver, Salz und Kurkuma vermischen und nach und nach mit dem Öl zur Masse geben und verrühren. 350 g vom Kürbis-Püree zum Teig geben und vermischen. Das restliche Püree kann für eine Suppe, etc. verwendet werden. 2/3 vom Teig in die Form geben. Den restlichen Teig mit dem Kakao Pulver und der Milch vermischen. Auf den hellen Teig geben und mit einem Stäbchen in Kreisen durch den Teig fahren. Im vorgeheizten Backofen ca. 50-60 Minuten backen und nach 2/3 der Zeit mit Alufolie abdecken. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen komplett auskühlen lassen, bevor er aus der Form genommen wird. Zum Schluss mit Staubzucker bestreuen. 



Liebe Grüße

Eure


Montag, 21. Oktober 2019

{DIY} Magazin- und Bücherhalter aus Cornflakesschachtel


Bücher und Magazine können sich schon mal in Regalen ansammeln. Besonders Ordnungsfanatiker erfreuen sich dabei nicht. Da kann ein selbst gebastelter Bücher- und Magazinhalter helfen, der dazu auch noch dekorativ aussieht. Recycelt aus einer alten Cornflakes Schachtel. 


 

Das brauchst du:
alte Cornflakes Schachtel
Geschenkpapier
Sprühkleber
Lineal
Schere
Bleistift
ausgedrucktes Schild


So geht's:
Von der Cornflakes Schachtel wird mit einem Bleistift und Lineal der schräge Abschnitt angezeichnet und mit der Schere ausgeschnitten. Dann wird vom Geschenkpapier ein großes Stück abgeschnitten und um die Schachtel gelegt. Das Geschenkpapier wird dann der Umrandung der Schachtel grob nach geschnitten und die Kanten grob gefalten. Anschließend werden nach und nach die Flächen mit Sprühkleber besprüht, das Geschenkpapier darauf gelegt und fest gedrückt. Es kann auch normaler Klebstoff verwendet werden. Der Boden wird wie bei einem Geschenk gefaltet. Auch in die Innenseite sollte etwas Papier geklebt werden. Zum Schluss wird das ausgedruckte Schild zurecht geschnitten und auf die Vorderseite geklebt.   




Liebe Grüße

Eure