Donnerstag, 26. Januar 2017

{DIY} Couchtisch aus alten Brettern & Wohnzimmer Farbumgestaltung


Ist es Zeit für etwas Neues, Einmaliges? Heute habe ich eine kreative Idee für einen Couchtisch. Für Couchtische kann man fast alles gebrauchen. Holzbretter Holzkisten, alte Stühle, Truhen, Fensterläden und Türen. So spart man nicht nur Geld, sondern hat auch durch die kreative Arbeit ein gutes Gefühl für sich gewonnen. Oft muss es gar nicht viel Schnick Schnack sein - der Flair des alten Holzbretts ist schon die halbe Miete. Die Tischfüße im angesagten Industrie-Look sind schlicht und platzsparend. 




Couchtisch
Das brauchst du:
alte breite Holzbretter
Drahtbürste
Schleifpapier
Japansäge
2 Stahlrahmen
Schwarz-matt Lackspray
Akkuschrauber
Schrauben


So geht's:
Die Holzbretter sägt man zuerst in gewünschter Größe, am besten mit der Japansäge zu, um eine schöne Schnittkante zu erreichen. Je nach Breite des gewünschten Endergebnisses 2 oder mehr Bretter zuschneiden. Anschließend bürstet man mit der Drahtbürste die Oberfläche ab und schleift auch Kanten mit dem Schleifpapier nach. Zum Schluss streicht man vorsichtig mit den Händen über die Oberfläche, um mögliche Holzspieße entdecken zu können. Der Stahlrahmen hat mein Freund bei sich in der Arbeit geschweißt. Bestimmt lässt sich ein blanker Rahmen von einer Firma anfertigen. Den Stahlrahmen besprüht man anschließend mit dem Lackspray. Nach dem Trocknen befestigt man daran von der Unterseite die Holzbretter mit den Schrauben. 



Im Wohnzimmer haben wir auch die Wände in neuen Farben gestrichen und die Bilderwand mit neuen Bildern ausgetauscht. Ich bin wirklich glücklich mit den neuen frischen Farben. Ich finde das Gesamtbild nun viel freundlicher und noch mehr gemütlicher. Ich liebe auch meine neue Bilderwand mit den goldigen Bilderrahmen und besonders das &-Zeichen, das ich günstig in einem Discounter gefunden habe. Auch unser Couchtisch fühlt sich in seinem neuen Umfeld pudelwohl. 

Manchmal reicht schon eine neue Wandfarbe oder ein neues Möbelstück um eine Veränderung zu erreichen. Veränderungen tun oft gut und bringen frischen Wind in die Einrichtung. Falls du nun Lust auf etwas Neues hast, holst du dir am besten ein paar Farbkarten vom Baumarkt. Die kann man dort gratis mitnehmen und kann so Zuhause ein paar Beispiele an die Wände halten, um sich das Ergebnis besser vorstellen zu können. Gerade jetzt, wenn man sich schon auf den Frühling freut, schaut man sich gerne mal nach neuen Möbeln und Deko um. So findest du zB. bei moebel.de und impressionen.at moderne und zeitlose Möbelstücke wie zB. lässige Esstische, gemütliche Hocker & Wohnaccessoires für dein Zuhause. Also bei mir kann der Frühling kommen, ich weiß, da bin ich noch ein bisschen früh dran, aber die Kälte und das trostlose Wetter macht mir langsam etwas zu schaffen. Ich brauch mehr Sonne :))


Liebe Grüße

Eure




Kommentare:

  1. Ja,da habt ihr wirklich einen schönen neuen Raum gemacht. Die Farben und die neuen Bilder machen ihn noch schöner. Der Tisch ist auch orginell. Passt gut zu eurer Wohnlandschaft. Da freut man sich noch mehr auf den Frühling mit solchen Farben. Und das große Kissen vorne dran,einfach toll.Lg. aus Hohenems

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Danke für die lieben Komplimente zum Wohnzimmer. Ich freue mich dass dir die Veränderung gefällt. Ich bin auch sehr glücklich damit. Ja das Kissen mag ich auch voll gern <3
      Ganz liebe Grüße nach Hohenems
      Jasmine

      Löschen
  2. Liebe Jasmin,
    schön sieht es aus ...
    Und das Bodenkissen ist der HAMMER ... ein toller Hingucker.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jutta,

      Danke für dein liebes Kompliment und deinen Besuch. Das Bodenkissen lieb ich auch, danke <3

      Ganz liebe Grüße vom Bodensee
      Jasmine

      Löschen