Dienstag, 29. Juli 2014

Berry Brownie mit Baiserhaube


Saftiger Brownie mit leckeren Beeren und einer feinen Baiserhaube - diese Variante ist einfach total lecker geworden. Die Beeren geben dem Kuchen noch das gewisse Extra, teils etwas säuerlich durch die Ribisel, aber genau richtig in Kombination mit der süßen Schokolade. Ich mach Kuchen sehr gerne in Auflaufformen, denn da kann man den Kuchenteig so schön reinleeren, paar Früchte darauf streuen und in den Ofen schieben. Natürlich sind Schichttorten ein tollerer Hingucker, aber es geht auch schnell und lecker schmecken sie ja meist alle. 



Brownie:

230 g Zartbitter Schokolade
120 g Butter
140 g Mehl
210 g Zucker
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Pkg. Vanillezucker
3 Eier

1 Schale Ribisel
1 Schale Heidelbeeren


Von der Schokolade 200 g mit 120 g Butter zum Schmelzen bringen, verrühren und etwas abkühlen lassen. Die restliche Schokolade zerkleinern (am besten in einem Gefrierbeutel zerbröckeln). Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und die lauwarme Schokoladenmasse dazugeben. Die Mehlmischung nach und nach dazusieben und alles vorsichtig zu einem Teig verrühren. Jetzt die restlichen Schokoladenstückchen unterheben. 

Den Teig in eine Auflaufform oder eine Springform geben und glatt streichen. Mit ein paar Heidelbeeren und Ribisel bestreuen - der Rest kommt dann zum Schluss noch auf die Baisermasse (also gut aufteilen). Dann im 180°C (Ober- Unterhitze) vorgeheizten Backofen geben und ca. 20-25 Minuten backen. Hier muss der richtige Zeitpunkt gefunden werden, damit die Brownies innen noch schön feucht sind. Am besten ab 20 Minuten dabeibleiben. Wenn der Rand schön tiefdunkelbraun ist, müssten sie fertig sein.


Baisermasse:

2 Eiweiß
120 g Zucker
1 TL Zitronensaft

Während der Kuchen bäckt, könnt ihr die Baisermasse vorbereiten. Hier das Eiweiß steif schlagen. Zum Schluss Zucker einrieseln lassen und ca. 2 Min. weiterschlagen. Den Zitronensaft unterschlagen. Den fertigen Kuchen aus dem Rohr nehmen und den Backofen auf 225°C auf Grillstufe stellen. Kuchen ca. 10 Min auskühlen lassen und anschließend die Baisermasse grob darauf verteilen. Die restlichen Heidelbeeren und Ribisel über die Baisermasse streuen und kurz im Backofen überbräunen. 


Viel Spaß beim Nachbacken!


Kommentare:

  1. Ohhh...das sieht so verdammt lecker aus!
    Viele liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
  2. Die Kombi aus Schokolade und Beeren hört isch verdammt lecker an!!! LOVE

    Liebe Grüße Sina, Sina's Welt-Lifestyle-Blog

    AntwortenLöschen