Donnerstag, 20. Februar 2014

Raspberry Cheesecake Brownie



Backe, backe Kuchen,... (sing). In letzter Zeit schwing ich wieder oft den Küchenmixer probier gerne mal neue Sachen mit leckeren Rezepten aus dem Internet aus. Diese Cheesecake Brownies sind echt was für Schokoladetiger. Sie schmecken echt super schokoladig und sind super in der Konsistenz. Nach einem Stück hat man zwar schon genug (nicht weil er nicht schmeckt - er sättigt echt sehr) aber ich glaube bei dieser Kalorienbombe ist das auch egal. Probiert's auch mal aus - ich bin davon überzeugt. 



auf eure nächste Einkaufsliste packt ihr folgende Zutaten:


Brownie Boden:
Backofen auf 175° einheizen und eine Back- oder Auflaufform (max 25 x 35 cm) einfetten. Die Butter schmelzen und etwas auskühlen lassen. Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Kakao und Salz vermischen. Fügt die Butter zur Eiermischung und mixt nochmal kurz durch.
Nun hebt ihr die trockenen Zutaten unter den Teig und füllt 3/4 davon in die Backform.

Cheesecake Top:
Alle Zutaten glatt verrühren und auf die Brownie Masse streichen. Den restlichen Brownie Teig ungleichmäßig auf der Cheesecake Masse verteilen und mit einer Gabel in Kreisbewegungen so Spiralen formen. Zum Schluss steckt ihr die Himbeeren in den Teig, so dass sie noch bis zur Hälfte herausschauen.
Alles dann ca. 45 min backen (Nadeltest machen) und vor dem "in Stücke" schneiden gut auskühlen lassen. Nach Belieben noch mit Staubzucker bestreuen.






I wünsch euch no a schös tägle

Grüaßle


Kommentare:

  1. Das sieht total lecker aus. Schokolade und Käsekuchen sind sowie so eine super Kombi. Und dann noch Himbeeren dazu, das muss einfach gut sein.
    Danke für das Rezept, wird bestimmt bald nachgekocht.
    LG
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rebecca
    Jaaaa die Kombi ist total lecker! Alle die den Kuchen probiert haben, waren mal begeistert :) ich fand ihn auch total lecker :) es lohnt sich echt in nach zu backen

    LG Jasmine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    hab den Kuchen gerade im Rohr, leider war die Topfen(Frischkäse) Masse zu fest, also ging das verstreichen nicht so gut und meine Himbeeren verschwinden auch unter dem Teig. Macht aber alles nichts, schmecken wird er ja trotzdem!

    Lg, Petra (Wien)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra, die Topfenmasse sollte eigentlich auch ziemlich dick sein, man kann nur so Kleckse drauf machen und dann mit einem Zahnstocher oder einer Stricknadel durch den Teig fahren. Die Himbeeren sind bei mir teils schon auch abgetaucht. Aber vielleicht sollte man sie auch etwa 5 min nachdem der Kuchen ins Backrohr kam drauf streuen.

      Ich hoffe trotzdem es schmeckt dir. LG und danke fürs nachbacken.

      Jasmine

      Löschen