Freitag, 22. Februar 2019

{DIY} Dosen Aufbewahrung mit Holzdeckel


Nicht wegwerfen! Recycling kann so praktisch und schön sein! Egal ob für Schmuck, Kosmetikartikel oder Krimskrams: In deine selbstgebastelten Aufbewahrungsdosen kann alles reingepackt werden, was sonst nur überall herumfliegt. Da hat man nicht nur schicke Schmuckstücke Zuhause, sondern tut der Umwelt auch was gutes. 



Das brauchst du:
verschiedene Konservendosen
Sprühlack in gewünschten Farben
Rest einer Holzplatte zB. 19mm dick
Zirkel, Rollmeter
Lederband 1 cm breit
Stichsäge
Schleifpapier, Feile
Dremel
Kraftkleber


So geht's:
Die Dosen werden sauber ausgewaschen und getrocknet. Dann werden sie mit Sprühlack in gewünschter Farbe lackiert - dabei unbedingt Einweghandschuhe tragen. Nachdem die Dosen getrocknet sind, wird der äußere Durchmesser der Dosen ermittelt. Auf die Holzplatte werden mit einem Zirkel die Kreise für die Deckel aufgezeichnet und mit der Stichsäge ausgeschnitten. Die Kanten werden mit einem Schleifpapier behandelt. Damit die Holzscheiben wie ein Deckel auf die Dosen passen, wird mit einem Dremel eine schmaler innerer Ring in den Deckel gefräst. Dabei die Holzscheiben in einen Schraubstock zwischen ein Tuch einspannen. Mit einer Feile und Schleifpapier wird zum Schluss die eingefräste Kante behandelt. Prüfen, ob der Deckel auf die Dose passt, sonst nacharbeiten. Die Scharfe innere Kante der Dose sollte auch mit einer Feile stumpf geschliffen werden. Auf die Oberseite des Deckels in die Mitte eine Kerbe in der Breite des Lederbandes einfräsen und mit einem Kraftkleber das Lederband einkleben. 



Liebe Grüße

Eure

Mittwoch, 20. Februar 2019

Schnell gemachtes Apfelmus-Tiramisu


"Ein total leckeres und zugleich leichtes Dessert mit Suchtfaktor, das rasch zubereitet ist"


Für 6 Gläser
100 g Dinkel Biskotten
700 g Apfelmus
250 g Magertopfen
500 g Naturjoghurt
4-5 EL Birkenzucker
Schale einer halben Bio Zitrone
1 Msp. gemahlene Vanille
Zimtpulver
Apfelscheiben für Garnitur
Zitronensaft


Zubereitung:
Die Biskotten in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Fleischklopfer in kleine Stücke zerbröseln. Dann auf 6 Dessert Gläser aufteilen und etwas für die Garnitur auf die Seite stellen. Das Apfelmus mit etwas Zimt vermischen. Magertopfen, Naturjoghurt, Zitronenschale, Birkenzucker und die gemahlene Vanille zusammen vermischen und abschmecken. Dann eine Schicht in die Gläser füllen, das Apfelmus darauf verteilen und mit Creme abschließen. Die Biskottenkrümel darauf verteilen und mit Zimtpulver bestreuen. 2-3 Std. in den Kühlschrank stellen. Vor dem Verzehr die Apfelscheiben mit Zitronensaft beträufeln und in die Gläser stecken. 


Liebe Grüße

Eure


Mittwoch, 6. Februar 2019

{DIY} Pflanzenständer aus Holz im Scandi Look


Voll im Trend liegen derzeit diverse Pflanzenständer für die eigene Pflanzensammlung Zuhause. Ob aus Holz, Kupferrohren oder Metall, im Netz findet man zahlreiche Anleitungen zum Selberbauen. Für den eigenen Dschungel ist dieser stylische Pflanzenständer aus Holz im skandinanvischen Look ein guter Anfang.  



Das brauchst du:
Vierkant Holzleisten zB. 18 mm
feine Säge
Schleifpapier/Holzfeile
Holzdübel
Bohrmaschine
Holzleim
Bleistift, Geodreieck
kleine Holzschraube

Rollmeter


So geht's:
Zu Beginn wird der Durchmesser des Topfes ermittelt. Die tragenden Holzleisten sollten etwas länger als er Durchmesser sein. Ich habe sie zwar noch etwas länger geschnitten, damit auch ein größerer Topf passt. Die Steher können in einer beliebigen Höhe möglich gerade zurecht gesägt werden. Mit einem Bleistift und einem Geodreieck werden zuvor die gewünschten Sägestellen markiert. Dann wird auf den mittleren Holzleisten das Kreuz heraus gesägt. Ca. 1,5 cm breit und etwa 0,9 cm tief, am besten in kleinen Abständen, damit die Holzstücke heraus gebrochen werden können. Die überstehenden Holzkanten werden mit einer Feile gerade geschliffen. In die Steher wird je ein Loch in gewünschter Höhe und in gleichem Abstand gebohrt, sowie in die Enden der mittleren Holzleisten. Die Leisten und gebohrten Löcher werden nun mit Schleifpapier behandelt. In die Löcher wird Holzleim gefüllt und mit Holzdübeln gerade zusammen gesteckt. Trockenzeit beachten. Das Kreuz wird nach Belieben noch mit einer kleinen Holzschraube von unten miteinander fixiert.  


Liebe Grüße

Eure