Donnerstag, 12. Juli 2018

{DIY} Kissenhülle mit besticktem Kaktus & Quasten


Gut, beim Kuscheln sticht ein Kaktus normalerweise schon zu, aber hier machen wir eine Ausnahme. Damit ein Kissen zwischen all den anderen heraus sticht, braucht es einen besonderen Blickfang. Da reicht es schon aus, wenn ein bestehendes Kissen mit gestickten Bildern verschönert wird. Denn gemütlich wird eine Liegefläche erst durch viele kuschelige Kissen. 



Das brauchst du:
beliebige Kissenhülle
Bleistift
verschieden farbige Wolle
Stopfnadel
Schere
ev. Kaktusvorlage


So geht’s:
Auf die bestehende Kissenhülle wird mit Bleistift ein Kaktus im Topf aufgezeichnet. Zuvor kann auch ein Kaktus auf Papier gezeichnet oder ausgedruckt werden, der als Vorlage, zum Nachzeichnen zwischen die Kissenhülle gelegt wird. Mit verschieden farbiger Wolle wird mit einer Stopfnadel entlang den Linien gestickt. Für die Quasten wird die Wolle einige Mal um die Handfläche gewickelt. Dann wird die aufgewickelte Wolle von der Hand genommen. Mit einem zusätzlichen Stück Wolle wird durch die Öffnung ein Teil zusammen geknotet. Dann wird der obere Teil zu einem Kopf geformt und mit einer anderen Wolle ein paar mal herum gewickelt. Zum Schluss wird die Kissenhülle auf links gedreht und die abgeschnittenen Wollfäden miteinander verknotet. Auch die Quasten werden an die Kissenhülle genäht. 



Liebe Grüße

Eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen