Mittwoch, 28. Februar 2018

{DIY} Hasenanhänger aus Holzkugeln



Wenn überall süße Häschen, bunte Eier und Frühjahrsblumen zu sehen sind, ist Ostern nicht mehr weit entfernt. Unser erster Gedanke beim Stichwort Ostern widmen wir meist dem Osterhasen. So darf einer der Hauptdarsteller bei der Osterdeko nicht fehlen. Schnell gebastelt und nett zum Verschenken sind meine Hasen aus Holzkugeln.




Das brauchst du:
Holzkugeln in 2 verschiedenen Größen (mit Loch)
graue Filzplatte
beiges Lederbändel
Schere
schwarzer dünner Stift
Flüssigkleber


So geht's:
Von dem Lederbändel schneidet man ca. 30 cm lange Stücke ab. Die Lederbändel legt man dann in der Mitte zusammen und knotet sie etwas über dem Ende zusammen. Auf die kleinere Holzkugel, den Kopf, zeichnet man mit einem feinen schwarzen Stift ein Hasengesicht. Aus der Filzplatte schneidet man mit einer Schere Hasenohren aus. Runde, spitzige, abgeknickte - das was man sich vorstellt. Den Flüssigkleber trägt man auf das Ende der Filzohren auf, lässt sie etwas Kleb aufsaugen und drückt sie auf den Hasenkopf. Damit man die Ohren nicht halten muss, bis sie trocknen, stellt man sie am besten zwischen 2 Gläser, an denen man die Ohren anlehnen kann. Nachdem der Kleb ausgehärtet ist, kann man den Körper und den Kopf auf das Lederband auffädeln. 


Liebe Grüße

Eure



Mittwoch, 21. Februar 2018

{DIY} kleine Frühstücksbrettchen mit Eierhalter




Die wichtigste Mahlzeit am Tag ist - ganz klar - das Frühstück. Oft reicht uns eine Kleinigkeit, die uns aber für den Tag dennoch stärkt. Auf diesen Frühstücksbrettchen ist Platz für ein kleines Brötchen sowie ein Frühstücksei - eine tolle 2 in 1 Idee, die sich auch super verschenken lässt. Gerade jetzt, wenn Ostern bevor steht. 




Das brauchst du:
getrockneter Birkenstamm
Kreissäge
40 mm Forstnerbohrer
Schleifpapier
Holzöl (Lebensmittelecht)
Schwamm
Lötkolben
Bleistift


So geht's:
Von einem getrocknetem Birkenstamm schneidet man mit einer Kreissäge dünne Scheiben ab. An den Rand der Birkenscheiben bohrt man mit einem Forstnerbohrer ein Loch durch das Holz, welches als Halterung für das Frühstücksei dient. Die Oberflächen der Birkenscheiben bearbeitet man anschließend mit einem feinen Schleifpapier, bis ein glattes Ergebnis erreicht ist. Damit das Holz noch eine Pflege erhält, reibt man die Oberlflächen mit einem Holzöl ein. Nach Belieben kann man an den Rand ein beliebiges Wort mit Bleistift aufzeichnen und es mit einem Lötkolben nachschreiben. 


Liebe Grüße

Eure


Mittwoch, 14. Februar 2018

{DIY} Körbe Umstyling im Boho Look


Den ein oder anderen Korb hat bestimmt jeder von uns Zuhause. Ob klein oder groß, manchmal sehen sie doch etwas langweilig aus. Aufgepeppt mit etwas Farbe und einem bunten Band sind sie nicht nur praktisch sondern auch dekorativ zugleich. 




Das brauchst du:
verschiedene Körbe
Klebeband
verschiedene Lackspray
Borte mit Bommeln und Perlen
Faden 
Stopfnadel
Einweghandschuhe
Zeitungspapier
Schere


So geht's:
Je nach dem wie breit man den Farbstreifen auf den verschiedenen Körben will, klebt man diesen Bereich mit Klebeband ab. Am besten klebt man zuvor das Klebeband auf den Rand des Zeitungspapiers und klebt es anschließend auf den Korb. So kann man den Teil der frei von der Farbe sein soll, gleich damit abdecken. Die Körbe kann man nun gleichmäßig mit genügend Abstand Besprühen. Nachdem die Farbe getrocknet ist zieht man das Klebeband ab. Je nach dem wie groß die Körbe sind, kann man um den Rand eine beliebige bunte Borte nähen. 



Liebe Grüße

Eure


Mittwoch, 7. Februar 2018

{DIY} Gold Blumendeko mit Konservendosen und Polka Dots


Die erste Frühlingsdeko zieht Zuhause ein. Von der kalten Jahreszeit haben wir langsam genug, da freuen wir uns über kleine Farbakzente mit frischen Blumen. Genau diese kleinen Blickpunkte sorgen für die ersten Frühlingsgefühle, auch wenn es draußen noch nicht soweit ist. Kombiniert mit der Trendfarbe Gold ist diese Deko ein echter Hingucker. 



Das brauchst du:
Konservendosen
Gold-Lackspray (zB. von hier)
klare Gläser
goldige Klebepunkte (zB. von hier)
Einweghandschuhe
Blumen
kleine Steine


So geht's:
Den Konservendosen sollte man vor dem Besprühen gründlich auswaschen sowie die Etiketten entfernen. Für das Besprühen der Dose geht man am besten nach draußen und trägt Einweghandschuhe. Die Dosen besprüht man gleichmäßig und in ausreichendem Abstand mit der Lackfarbe und lässt sie gut trocknen. In der Zwischenzeit kann man auf die klaren sauberen Gläser die goldigen Klebepunkte aufkleben. Die übrigen Punkte kann man bestimmt wieder einmal gebrauchen oder man verschönert weitere Accessoires damit. Zum Schluss kann man die neuen Vasen mit Blumen befüllen. Den Boden der Dose mit der Hyazinthe befüllt man zB. mit kleinen Steinen. So kann sich erstens das Wasser nicht stauen und die Dose ist geschützt vom Umkippen, wenn die Blüte erstmal aufgeht.  



Liebe Grüße

Eure