Dienstag, 23. Januar 2018

{DIY} Upcycling: Haken aus alten Gabeln


Altes Besteck aus vergangenen Zeiten hat fast jeder von uns Zuhause. Meist werden daraus typische Kellerhüter, die man nicht mehr wirklich braucht. Also was macht man damit? Zum wegwerfen zu schade und zum alltäglichen Gebrauch zu altmodisch. Die neuen Haken für die Geschirrtücher passen aber auf jeden Fall ideal in die Küche.


Das brauchst du:
alte Gabeln
Föhn
Zange
altes Holzbrett
Säge
Schleifpapier, Drahtbürste
Bohrer
Schrauben


So geht's:
Das Holzbrett sägt man in gewünschter Länge zurecht und schleift die Kanten mit dem Schleifpapier nach. Wenn man das alte Holz mit einer Drahtbürste bürstet, kommt die Maserung sehr gut zur Geltung. Dann zeichnet man im gleichen Abstand die Bohrpunkte auf das Holzbrett auf. Die Gabeln biegt man am besten mit einer Zange zu einem Haken, wenn man die Fläche mit einem Föhn erwärmt. Auch die Gabelspitzen kann man nach Belieben verbiegen. Mit einem Bohrer bohrt man durch die Gabeln jeweils ein Loch zum Befestigen. Mit den Schrauben fixiert man die Gabeln am Holzbrett und befestigt an der Rückseite eine Aufhängung für die Wand. 


Liebe Grüße

Eure


Kommentare:

  1. Eine tolle Idee - jetzt brauch ich nur mehr alte Gabeln, denn sowas hab ich wirklich nicht daheim - leider. Vielleicht weil ich keinen Keller habe :-)
    Danke für die Anregung!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nima!

      Danke für dein liebes Kompliment. Es freut mich sehr dass dir meine Idee gefällt und hoffe, dass du noch irgendwo alte Gabeln auftreiben kannst.

      Ganz liebe Grüße
      Jasmine

      Löschen