Dienstag, 27. September 2016

{DIY} Eine Pinnwand aus einem alten Stück Holz


Alte Holzbretter findet man viel auf Bauernhöfen, ev. beim Opa Zuhause oder auch vereinzelt auf dem Flohmarkt. Das tolle an alten Holzbrettern ist einfach ihr natürlicher Charme. Oft muss man gar nicht mehr viel an ihnen arbeiten, denn der Grauton und ausgewaschene Look an sich sind schon ein dekorativer Blickfang. So habe ich mir daraus eine neue Pinnwand "gebastelt", die jetzt neben meiner Eingangstür hängt. Unsere Termine, wichtige Notizen usw. sind nun gut für uns sichtbar. 



Das brauchst du:
altes Holzbrett
ev. Säge
Schleifpapier
bunte Stecknadeln
Garn
kleine Holzklammern

So einfach geht's:
Die Kanten und die Oberfläche des Holzbretts leicht mit dem Schleifpapier behandeln, damit sich alle Holzspäne davon lösen. Für die Aufhängung an der Wand haben wir von hinten in das Holzbrett kleine Löcher in der Größe der Wandschrauben gebohrt. Das Holzbrett kann so einfach auf die montierten Schrauben an der Wand aufgesteckt werden - so ist keine Schraube von vorne sichtbar.
Seine Notizen und Termine kann man nun mit Stecknadeln in das Holz pinnen. Auch ein gespanntes Stück Garn ist hilfreich, so können auch kleine Zettelchen, Karten, etc. mit einer kleinen Holzklammer daran fest gemacht werden. 




Liebe Grüße

Eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen