Dienstag, 12. Juli 2016

Häkeldeckchen Wandbild


Letzte Woche war einfach herrlich. Wir waren kaum Zuhause, denn nach der Arbeit zog es uns natürlich nach draußen und an den See. Irgendwie hatte ich das Gefühl, wir mussten viel vom Sommer nachholen, der nun endlich da ist. Die doch feine Abkühlung heute habe ich gleich für einen neuen Beitrag genutzt. Beim Verräumen von ein paar Gegenständen habe ich dieses Häkeldeckchen gefunden, dass ich bestimmt schon vor über einem Jahr auf dem Flohmarkt gekauft habe. Ich hab ehrlich gesagt gar nicht mehr gewusst das ich das habe. Um so mehr freute ich mich und auch darüber, was ich daraus gemacht habe. 



Das brauchst du:
eckiges Häkeldeckchen von Oma oder vom Flohmarkt
bunte Wolle/Garn
Stopfnadel
lange Holzspieße oder schöner Rahmen
Draht
Seitenschneider


Eventuell findet ihr bei Oma noch ein altes selbst gehäkeltes Deckchen oder ihr werdet bestimmt auf dem Flohmarkt fündig. Ich zB. habe mein Deckchen auf dem Flohmarkt gefunden, aber davon findet man dort immer ein paar. Für das Wandbild habe ich das Deckchen etwas farblich verschönert. Dafür habe ich ein paar Elemente mit Garnwolle eingewickelt und die Enden verknotet. Den Rand habe ich mit einer Filzwolle eingewickelt. Dann habe ich den Rand des Deckchens mit langen Holzspießen aufgefädelt und die Enden mit Draht verbunden (da am besten zuerst zwei Holzspieße zusammenbinden und dann erst der nächste auffädeln). Das Häkeldeckchen sollte dazwischen gut gespannt sein. 


Liebe Grüße

Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen