Mittwoch, 14. Oktober 2015

Schicht für Schicht - Apfel Milchreis


Milchreis gab es früher in meiner Kindheit an besonderen Tagen. Mit Zimt und Zucker bestreut - so mochte ich es am liebsten. Natürlich muss der Milchreis noch warm sein. Heute habe ich mir eine Kombination mit Äpfel ausgedacht, die ich total lecker fand. Äpfel haben jetzt ja Hochsaison und diese Frucht ist eine meiner liebsten. Ich liebe Apfelmus, Apfelstrudel und -kuchen, und alles was man Leckeres aus Äpfel zaubern kann. Seit ihr auch so Apfelfanatiker wie ich?



Rezept für 4 Gläser: 
1L Milch
250g Milchreis (Rundkorn, Risotto)
1 Prise Salz
1 EL Bourbon Vanillezucker
1 EL Zucker
1 EL Rosinen
1-2 große Äpfel
Amaretti

Apfelmus: 
(Menge ist mehr als gebraucht)
1 kg Äpfel
2 Vanilleschoten (Mark ausgekratzt)
80 ml Apfelsaft
2 Stk Zimtstangen
1/2 Zitrone
2 EL Zucker

Zubereitung:
Milch, Salz, Zucker und Vanillezucker in einem Topf vermengen und bei bei niedriger Hitze kurz aufkochen lassen. Den Reis zur Milch hinzufügen und alles nochmal aufkochen lassen. Danach bei niedriger Hitze den Milchreis ca. 20 Min. garen lassen bis der Reis weich ist - stets nebenbei rühren, damit nichts anbrennt. Kurz bevor der Reis fertig ist die Rosinen untermischen. Den Milchreis gut auskühlen lassen. Den Apfel schälen und fein reiben. Mit Zimt abschmecken und unter den Milchreis rühren. 

Apfelmus:
Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden und mit Zitrone beträufeln. Apfelsaft mit den Vanilleschoten, Zucker und der Zimtstange in einem Topf zum Kochen bringen. Die Äpfel dazu geben und 15 bis 20 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Danach die Vanilleschoten und Zimtstange entfernen. Anschließend mit einem Pürierstab pürieren und ein Teil in Gläser füllen. Der Rest für den Milchreis auskühlen lassen. 

Nun Schicht für Schicht in Gläser füllen und mit zerbröselten Amaretti's bestreuen. 



Liebe Grüße

Eure

Kommentare:

  1. Ich bin auch verrückt nach Äpfeln. :-)
    Das Rezept hört sich so lecker an. Da würde ich am liebsten gleich loslegen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anette!
      Vielen lieben Dank für dein liebes Kommentar, es freut mich sehr das es dich anspricht!
      Gruß Jasmine

      Löschen