Freitag, 13. März 2015

Karottenkuchen mit Eierlikör-Creme


Diesen Mittwoch hatte mein Freund Geburtstag, da darf ein Geburtstagskuchen natürlich nicht fehlen. Ich dachte mir, ein Kuchen, der auch noch zur Osterzeit passt, passt perfekt. Und was passt da nicht besser als ein saftiger Karottenkuchen mit feiner Eierlikör-Creme. Gesagt, getan ... der Kuchen kam super an. 



Hier das leckere Rezept:

Teig: 
(für eine Springform Ø 25cm)

120 g Mehl
4 Stk. Eier

130 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Backpulver
Schale einer Zitrone
1 Prise Salz

230 g Karotten
230 g geriebene Haselnüsse
90 ml Öl

Marillenmarmelade

Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Die Springform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Karotten schälen, grob reiben und mit den Händen so lange fest ausdrücken, bis keine Flüssigkeit mehr austritt. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver und Haselnüssen mischen.

In einer zweiten Schüssel die Eier mit der abgeriebenen Zitronenschale, dem Salz, Staub- und Vanillezucker min. 10 Minuten lang schaumig rühren. Langsam das Öl hineingießen und dann langsam die Mehlmischung und die Karotten untermischen. Ca. 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe) und anschließend gut auskühlen lassen und mit Marillenmarmelade bestreichen.



Creme:
500 g Magerquark
100 ml Eierlikör (Menge je nach Geschmack)
Saft einer halben Zitrone
3-4 EL Agavendicksaft

Zimt zum Besträuen
Marzipankarotten als Garnitur

Zubereitung:
Die Zutaten mit einem Schneebesen miteinander verrühren und abschmecken (Süße & Eierlikör nach Geschmack). Auf den ausgekühlten Kuchen streichen, mit etwas Zimt bestreuen und die Marzipankaröttchen als Garnitur darauf legen. 





Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hmmm! Ich bin absoluter Karotten-Kuchen-Fan, der schmeckt immer so schön saftig!! Und dein Exemplar hast du auch ganz wunderbar in Szene gesetzt!!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!!
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,
      Ja Karottenkuchen sind immer lecker, wie du sagst, so schön saftig. Am nächsten Tag finde ich ihn sogar noch besser!

      Liebe Grüße
      Jasmine

      Löschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen