Dienstag, 13. Januar 2015

Beerige Schokotorte


Nach den ganzen Weihnachtsplätzchen und schweren, kalorienreichen Desserts im letzten Monat brauch ich endlich wieder mal was frisches und fruchtiges. Ich wollte schon sehr lange mal eine mehrschichtige Torte backen, doch dann packten mich doch immer weder die Blitzrezepte. Aber warum auch - nach meiner ersten Erfahrung damit bin ich sehr stolz auf mich und hatte schlussendlich doch nicht so viel Zeit dafür aufgewendet. Aber ich denke das lag auch daran, dass zwischen den Arbeitsschritten immer etwas Zeit dazwischen lag und ich nicht am Stück so lange in der Küche stand. Versteht ihr was ich meine?



Rezept:
{für eine Springform 15 - 20 cm}

Tortenboden:
230 g Butter
130 g Zucker
300 g Mehl
100 g geriebene Mandeln
1 Pkg. Vanillezucker
4 Eier
1 TL Backpulver
20 gr Kakao
100 ml Milch
Schale einer halben Zitrone
Creme:
180 gr. Sahne
4 EL Zucker
100 g Butter (zimmerwarm)
150 g Doppelrahmfrischkäse
180 g Heidelbeerjoghurt
2-3 EL Orangensaft

Heidelbeermarmelade

Fruchtspiegel:
200 g TK Himbeeren
1 Vanillezucker
2 EL Zucker
2 EL Wasser
1 EL Speisestärke

Dekor:
frische Himbeeren
Blätter einer Zitronenmelisse

Tortenboden:
Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform befetten und bemehlen.
Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Mandeln, Backpulver und Kakao mischen und unterheben. Milch und Zitronenschale ebenfalls untermengen. Den Teig in die Springform füllen und 1 Stunde backen (Stäbchentest machen) Anschließend gut auskühlen und danach zweimal waagrecht teilen.

Creme:
Die Sahne mit Zucker steif schlagen. Butter mit dem Doppelrahmfrischkäse und dem Heidelbeerjoghurt cremig rühren. Orangensaft unterrühren und anschließend die Sahne unterheben.

Den untersten Tortenboden mit Heidelbeermarmelade bestreichen und danach einen Klecks Creme auf dem Boden verteilen. Den nächsten Tortenboden darauf legen und so weiter fortfahren. Den Deckel streicht ihr nur mit Creme ein und verteilt die restliche Creme rund um das Törtchen. Min. 3 Stunden kühl stellen.

Fruchtspiegel:
Nachdem die Torte gut gekühlt ist bereitet ihr den Fruchtspiegel vor. Dafür erhitzt ihr die TK-Himbeeren zusammen mit dem Wasser, Zucker und dem Vanillezucker in einem Topf. Nachdem alles gut weichgekocht ist, püriert ihr die Himbeeren. Dann gebt ihr etwas der Himbeermasse in eine Tasse und vermischt es mit der Speisestärke und rührt es schlussendlich wieder unter das Himberpüree. Die Masse lasst ihr kurz auskühlen und verteilt es auf den Deckel des Törchens. Nach einer Stunde Kühlzeit könnt ihr das Törtchen noch dekorieren und endlich probieren :)





Kommentare:

  1. Sieht der aber köstlich aus... Und so tolle Bilder!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmm ja immer her mit Früchtchen. Deine Bilder sind superschön.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katharina, über dein Kompliment hab ich mir sehr gefreut.
      Liebe Grüße
      Jasmine

      Löschen
  3. Mhhh sieht echt lecker aus!
    glg Andrea

    AntwortenLöschen