Freitag, 3. Oktober 2014

Aus der Bäckerei: Apfelröschen


Rosen die man essen kann? Ja diese Apfelröschen schon! Die kommen garantiert super auf jeder Party an oder lassen sich super verschenken. Verschenke nächstes Mal anstatt einem Strauß Rosen diese süßen einfachen Apfelröschen. In einem hohen WECK Glas gestapelt, mit einem Stücken Stoff oder Butterpapier verschlossen und einem hübschen Etikett verschönert (gefunden bei: kochgourmet.com) hast du ein perfektes Geschenk. Wer liebt kleine "Törtchen" nicht? Und nein, sie sind total einfach zu machen - obwohl sie schon wieder fast zu schön zum Essen sind. 




Das brauchst du:


Und so gehts:


Den Strudel-Mürbteig ausrollen. Ich finde Mürbteig besser, denn er saugt den Saft der Äpfel mehr auf, du kannst natürlich Blätterteig auch verwenden. Zuerst vermischt du in einem kleinen Schüsselchen etwas Zucker mit Zimt und verteilst ihn dann auf dem Teig (am besten mit der Hand verreiben). Dann kannst du geriebene Haselnüsse darüber streuen und den Teig in gleich große Streifen schneiden. 



Dann wäschst du die Äpfel, entkernst sie und schneidest sie in Apfelschnitze (Die Schale dran lassen). Mit einem Hobel hobelst du ganz feine Scheibchen aus den Äpfeln (es ist wichtig dass sie sehr fein sind, sonst lassen sie sich nicht gut rollen). Dann legst du sie wie auf dem Bild auf den obersten Teigstreifen.


Dann rollst du sie ein. Am besten den Teig immer etwas mit den Fingern runter drücken. Das Ende des Teigstreifens drückst du an das Röschen an. 


Zum Schluss legst du die Röschen in ein mit Muffinförmchen belegtes Blech und verteilst etwas Honig darüber.  Bei 180° C Ober- und Unterhitze bäckst du sie ca. 30 Minuten (immer etwas dazuschauen!)





Kommentare:

  1. Liebe Jasmin, die sehen wirklich sehr schön aus - zum reinbeissen! Die muss ich unbedingt bald mal nachmachen! Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Mitbringsel! Die Apfelröschen sind echt toll geworden.
    Liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jasmin,
    danke für deinen Kommmentar bei mir. Das schaut wirklich toll aus.
    Liebe Grüße Fanny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jasmin,
    sieht sooooo hübsch aus und sooooo lecker!
    Hab ich mir direkt mal notiert! Muttertag kommt ja auch immer so überraschend ;-))))))

    Schönes WE,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Mööönsch, sehen die lecker aus!! Danke fürs Teilen, das probier ich bestimmt mal aus!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Sehr sehr Lecker.
    Und vor allem schnell gemacht :-)

    LG
    Melanie

    AntwortenLöschen