Montag, 14. Juli 2014

White Chocolate Ribisel Crumble Cookies


Super erfrischend an warmen Sommertagen. Dieser Ribisel Cookie mit super feinem Teig ist schnell gemacht, denn wer möchte sich schon stundenlang im Sommer an den Herd stellen. Aber ganz ohne was zu backen geht es bei mir auch nicht, darum wird euch dieses Rezept gefallen. 



Da ich letztens ein paar Ribisel geschenkt bekommen habe, musst ich natürlich gleich was leckeres daraus machen. Das säuerliche passt super gut zu den weißen Schokoladenstückchen, welche sich in den Cookies leicht aufgelöst haben. Bei meinen Gästen gestern Abend zum Finale der Fußball WM kamen sie mal super an und waren schnell verputzt.


Auf eure Einkaufsliste packt ihr folgendes:

Für die Cookies: 
150 g brauner Zucker
50 g weißer Zucker
260 g Mehl
110 g Butter
1 Ei
2 EL Creme Fraiche
50 ml Milch, 
1/2 TL Bourbon Vanillezucker, 
1 TL Backpulver
1/4 TL Natron
100 g weiße Schokolade
120 g Ribisel

Für das Crumble: 
100 g Mehl, 110 g Zucker, 
40 g Butter 


Für das Crumble Mehl und Zucker mischen und die Butter (Raumtemperatur) in kleinen Stücken mit dem Mixer unterrühren, bis ein krümeliger Teig entsteht. Backrohr auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für die Cookies Butter mit dem braunen und weißen Zucker schaumig rühren. Nun fügt ihr das Ei hinzu und vermixt es gut miteinander. Creme Fraiche, Vanillezucker und Milch untermischen. Mehl, Backpulver und Natron miteinander vermischen und unter ständigem Rühren unter die Masse rühren. Weiße Schokolade in kleine Stücke Würfel schneiden und mit einem Löffel unter die Masse heben - nicht mit Mixer!


Nun steicht ihr mit einem Esslöffel kleine Kleckse auf das mit Backpapier belegte Backblech und drückt die Ribisel in den Teig. Lasst genug Abstand zwischen den Cookies, denn sie gehen noch ziemlich breit auseinander. 


Dann streut ihr die Masse für das Crumble großzügig darüber. Die Cookies werden ca. 15. Minuten im Backrohr gebacken. Sobald die Cookies an der Oberfläche leicht braun werden, sind sie fertig. Die Cookies unbedingt gut auskühlen lassen, bis ihr sie von dem Backblech nehmt. 



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken

Kommentare:

  1. wow die sehen so verdammt lecker aus und ich liebe Johannisbeeren.
    Viele liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jasmine,
    ich bin begeisterte Mitleserin :) für eine morgige Geburtstagsfeier würde ich gern die Cookies als Mitbringsel backen :) Hätte nur eine Frage, wieviele Cookies hast du aus der Mengenangabe bekommen? Liebe Grüße, Adriana

    AntwortenLöschen