Mittwoch, 9. Juli 2014

Banana Oreo Pies im Förmchen


Zu meinem nachträglichen Geburtstagsbrunch am Sonntag hab ich diese leckeren Bananen Oreo Küchlein gebacken. Ich finde es immer toll, wenn man aus so kleinen Förmchen was leckeres rauslöffeln kann. Mit den Oreos kann man ja wirklich so viel leckeres machen und sie bei vielen Rezepten einbinden. Das hab ich letztens gemacht und die Kombination mit Banane schmeckt echt super lecker. 



Für den Kuchenteig braucht ihr folgendes:

200 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
70 g Butter
3 Stk. Eier
140 ml Milch
1 Pkg. Vanillezucker
160 g Zucker

ganze Oreos

In einer Schüssel die Butter mit den Eiern, der Milch, Zucker und mit dem Vanillezucker gut verrühren bis es eine zähflüssige Masse ergibt. Mehl mit Backpulver gut vermischen und anschließend ebenfalls in den Teig einrühren. 

In die Förmchen in die Mitte ein Oreo Keks legen und die Masse auf die Förmchen aufteilen. Bei mir hat es 8 Stk. ergeben. Dann ca. 20 Minuten bei 180°C backen. Anschließend gut auskühlen lassen. 


Für das Topping:

3 kleine Bananen
250 g Magertopfen
250 g Naturjoghurt
1-2 TL Bourbon Vanillezucker
2 EL Honig

Oreo Kekse

Die Bananen mit der Gabel zerdrücken und zusammen mit den restlichen Zutaten vermixen. Auf den gut ausgekühlten Küchlein verteilen und Oreo Krümel darüber streuen (am besten mit der Hand zerbröseln).




Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Super Rezept - vielen Dank für die Inspiration :) Da ich Blaubeeren und Himbeeren lieber mag, würde ich die Banane gerne ersetzen, meinst du das passt oder brauch ich wohl mehr Süße?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :) Sry für die späte Rückmeldung. Ja sicher, Blaubeeren passen da sicher auch. Ich würde ein paar pürieren und untermischen und ein paar ganze unterheben. Wenn es dir zu wenig süß ist kannst du ja immer noch Honig, Agavendicksaft, Zucker dazugeben. Aber ich glaube das reicht schon :)
      LG

      Löschen
  2. deine pies schauen echt super aus! allerdings bin ich, glaub ich, der einzige mensch der welt, der keine oreos mag (wegen der füllung)...
    macht aber nix, deine bilder schauen trotzdem verlockend aus!
    ♥ nadin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadin. Danke dass dir meine Küchlein gefallen. Du könnst es mal probieren, wenn du die Füllung rausstreichst. Nur der Keks selber ist auch schon gut. Aber man muss ja nicht immer alles mögen. Aber danke dass du ein Kommentar da gelassen hast. Freut mich wirklich sehr. LG Jasmine

      Löschen
  3. Liebe Jasmine! Ich freue mich riesig, deinen schönen Blog entdeckt zu haben! Werde mich gleich als Leserin eintragen, um ja nicht´s zu verpassen :-)! Danke für das tolle Rezept - das werde ich sicher bald mal ausprobieren - ich liebe Oreo (Vor allem in Eis-Form) :-)! Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marlies. Danke für dein liebes Kompliment :) Ich freu mich sehr dass du meinem Blog nun folgst. Auch dass du dir vorstellen kannst die ein oder anderen Sachen nachzumachen. Ich liebe Oreo auch, ich hab schon eine neue Idee in Aussicht, dass ich mit Oreo machen werde. Das würde dir sicher auch schmecken. Kommt bald online :) LG Jasmine

      Löschen